Gedichte

einige fragen des bürgers an die künstlerin

 

warum malen sie keine landschaften
den spessart zum beispiel
warum malen sie einen alten opel
warum schrauben sie den vergaser des alten opels
auf ein blaues brett und schreiben auf das brett
in goldenen buchstaben
great summersun great summersun
turn back to the designer
i would not be the one to start
the breaking day ond the breaking heart
for all the grief in china
hat das einen sinn
sollte man sich nicht der natur zuwenden
warum malen sie keinen apfel statt des opels
warum malen sie keine schneeflocke
warum malen sie keine portraits
gibt es keine gesichter mehr
warum malen sie nicht auf leinwand
sondern auf packpapier und zeitungen
warum lassen sie sich
in ihrem atelier
in brooklyn
in eine schwarze mülltüte
bis zum hals einschnüren
legen sich auf den boden
und versuchen mit einem pinsel
den sie im mund tragen
die tüte zu bemalen
warum lassen sie sich dabei filmen
und führen das video
in einem mailänder museum vor
das ist doch quatsch
merken sie nicht daß das quatsch ist
merken sie nicht daß niemand sie ernst nimmt

warum signieren sie plastiktüten
warum nennen sie es installation
wenn sie in einem
mit steuergeldern erbauten museum
einen zentner in goldpapier gewickelte
bonbons auf die erde schmeißen
warum schreiben sie gedichte mit dem blut
aus frischer schweineleber
warum schreiben sie überhaupt gedichte
haben sie das studiert
warum schreiben sie ohne punkt und komma
haben sie keinen duden
was soll zum beispiel das hier heißen
was mich betrifft ich geh zufrieden fort
aus einer welt
in der die tot nicht troumes schwester ist
was verstehen sie denn unter tat
was tun sie denn überhaupt
sie wollen wohl aus allem kunst machen
für sie ist alles nur ein spiel
als kind war ich genauso
aber man muß doch erwachsen werden
gibt es nicht plastiktüten genug
gibt es nicht alte autos genug
gibt es nicht leute genug
die ohne punkt und komma reden
ist nicht das leben
eine rede ohne punkt und komma
nur daß wir nicht wissen wer spricht
und von wem der text ist
ersticken wir nicht in süßigkeit
sind nicht unsere goldenen warte
mit dem blut der ärmsten geschrieben
lebe ich nicht eingeschnürt

wie in einer mülltüte
leide ich nicht darunter
aber schließlich muß man sich doch
zusammennehmen und anschnallen
ohne ansehen der person und getreu dem gesetz
warum machen sie ein spiel daraus
warum nutzen sie nicht ihre freiheit
und schaffen etwas ordnung
wenigstens in ihrer kunst
etwas harmonie
etwas schönheit
als kind war ich genauso wie sie
ich habe mit schraubenziehern geredet
unserem blauen volkswagen etwas vorgesungen
und reliefs aus fettigen nudeln
auf die tapete gezaubert
aber irgendwann muß doch schluß damit sein
finden sie nicht?

Textsuche

Neben der freien Textsuche und dem Schlagwortregister besteht an dieser Stelle die Möglichkeit, die Suche nach bestimmten Texten weiter einzugrenzen. Sie können die Suchfelder »Schlagwort« und »Jahr« einzeln oder in Kombination mit den anderen beiden Feldern verwenden. Um die Suche auszulösen, drücken Sie bitte die Enter-Taste; zum Auffinden der jeweiligen Textstelle benutzen Sie bitte die Suchfunktion Ihres Browsers.