Gedichte

Jean Moreas: Stances

 

Sag nicht: „Das Leben ist Spielen und Feiern und Prassen.“
So redet die niedere Seele und der alberne Geist.
Vor allem sag niemals, daß Leben nur endloses Unglück heißt.
So reden Feiglinge, wenn sie sich gehen lassen.

Lach wie die jungen Zweige im Frühling: Erzitter,
Heul wie der Nordwind, zerfließ wie Wasser am Ufersaum,
Genieß alle Freuden, durchleide die Qualen, sei heiter, sei bitter
Und sag: Leben ist viel, es ist – eines Schattens Traum.

Textsuche

Neben der freien Textsuche und dem Schlagwortregister besteht an dieser Stelle die Möglichkeit, die Suche nach bestimmten Texten weiter einzugrenzen. Sie können die Suchfelder »Schlagwort« und »Jahr« einzeln oder in Kombination mit den anderen beiden Feldern verwenden. Um die Suche auszulösen, drücken Sie bitte die Enter-Taste; zum Auffinden der jeweiligen Textstelle benutzen Sie bitte die Suchfunktion Ihres Browsers.