Gedichte

viele träume spielen

 

viele träume spielen auf der autobahn
vor allem nachts wenn platz ist
nachts und bei regen
meistens bin ich in einem zu kleinen auto
oder sogar in einem tretwagen
auf rollschuhen oder skiern
oder gleich ganz zu fuß
oder noch schlimmer: auf flossen
ein rasender pinguin
zwischen schwarzen limousinen
ein pinguin bin ich
und zur erleuchtung habe ich nichts
als den traum und die eigenen augen

bei staus komm ich groß raus
und wenn es pfützen gibt
schwimm ich durch
eine amphibie bin ich
ein vorteil ist das
nur ausnahmsweise

sobald ich bemerke
daß es ein wunder ist wie ich mithalte
verliere ich an fahrt
die flossen werden schwer
ich muß auf die raststätte abbiegen
oder auf ein stoppelfeld
ein hund kommt
und beißt mein kind in den arm
ich klappe mein taschenmesser auf
und stecke es in den hals des hunds
und der traum verläßt uns
schnell und in zwei richtungen
wie das blut den hals des hunds verläßt
wie die zeit den hals der gegenwart

Textsuche

Neben der freien Textsuche und dem Schlagwortregister besteht an dieser Stelle die Möglichkeit, die Suche nach bestimmten Texten weiter einzugrenzen. Sie können die Suchfelder »Schlagwort« und »Jahr« einzeln oder in Kombination mit den anderen beiden Feldern verwenden. Um die Suche auszulösen, drücken Sie bitte die Enter-Taste; zum Auffinden der jeweiligen Textstelle benutzen Sie bitte die Suchfunktion Ihres Browsers.